Aktuelles Thema

Indirekte Beleuchtung: Tipps für schönes Licht im Bad



Indirekte Beleuchtung gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Trends in diesem Jahr. Sie schafft Gemütlichkeit und hat sowohl auf Räume wie auch auf Geist und Seele eine beruhigende Wirkung. Gerade jetzt, wo es draußen ungemütlich und früh dunkel wird, schätzen viele ihre heimische Atmosphäre. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit simplen Tricks und wenigen Handgriffen das Wunderlicht ganz einfach in Ihr Bad holen.

  • Für einen besonders wirkungsvollen Effekt sorgen Badmöbel mit indirekten Lichtquellen. Bestes Beispiel hierfür sind Spiegelschränke von Keuco aus der Serie Royal Match. Ihre integrierten LED-Leuchten lassen sich durch einen Touch-Sensor stufenlos dimmen und verleihen jedem Bad ein einladendes Ambiente.
  • Auch Wand- und Deckenfluter versprechen eine angenehm indirekte Beleuchtung. Als indirekte Lichtquellen werfen sie von der Wand zurückreflektierendes Licht, ohne, dass dieses zu hart wirkt. An herkömmlichen Wand- und Deckenleuchten hingegen empfiehlt es sich, Sichtblenden anzubringen.
  • Für eine etwas akzentuiertere Beleuchtung eignen sich selbstklebenden LED-Leuchtstreifen. Diese sind in jedem Baumarkt erhältlich und lassen sich mühelos an Schrankunterkanten oder Regalböden anbringen. Sie können hierbei selbst entscheiden, was Sie für wie lange hervorheben wollen, denn die LED-Streifen lassen jederzeit wieder entfernen und an andere Möbel anbringen.
  • Besonders schnell und unkompliziert lässt sich indirekte Beleuchtung durch den Austausch bzw. das Anbringen von Fuß- und Stuckleisten mit integrierten LEDs ins Bad bringen.
  • Nutzen Sie abgehängte Decken, vorgesetzte Wände oder Nischen. Hier lassen sich wunderbar LEDs versteckt platzieren. Da diese im Gegensatz zu herkömmlichen Glühbirnen kaum Wärme erzeugen, sind sie auch in schmalen Ecken oder an Stellen neben schnell brennbarem Material einsetzbar.
  • Vertrauen Sie auf den LED-Nachfolger OLED. Mit OLEDs liegt die Realisation von indirekter Beleuchtung zwar noch in der Zukunft, verspricht aber bereits jetzt schon, sehr effektvoll zu sein. Hier nämlich leuchtet ein Körper ganzflächig statt punktförmig,  wie es bei herkömmlichen LEDs der Fall ist. OLEDs ermöglichen es Möbeln und Wänden aus sich heraus zu scheinen und garantieren dadurch einen wahren Blickfang.

About Tom Müller

Tom Müller
Empfohlene Beiträge × +