Aktuelles Thema

Spülrandlos ist nicht gleich spülrandlos

Auf der Suche nach einem neuen WC steht man irgendwann vor der Frage, spülrandlos oder nicht spülrandlos und auch wenn man diese direkt für sich selbst mit ja beantwortet, ist man hier noch lange nicht viel weiter. Denn das deutsche „spülrandlos“ wird unterschiedlich ausgelegt und ist kein geschützter Begriff. Es gibt kleine Unterschiede nicht nur beim Namen. Nehmen wir mal drei deutsche Keramiker, bei Keramag heisst das spülrandlose WC Rimfree, bei Villeroy und Boch sind es WCs mit DirectFlush und bei Duravit ist es die Rimless Technologie.
Drei Technologie-Bezeichnungen für ein spülrandloses WC. Aber welches WC ist nun das hygienischste, wassersparendste und somit Beste? 
Beginnen wir mit dem ersten Hersteller im Alphabeth: Duravit. Hier heißt die Technologie „Rimless“, und beschreibt einen offenen Spülrand, der das Spülwasser  über das gesamte Innenbecken verteilt. Und so trotz der geringen Wassermenge von 4,5l pro Spülung hygienisch rein und pflegeleicht ist, da der gut zugängliche Randbereich besonders einfach zu erreichen ist.
Der zweite im Alphabeth ist Keramag mit der „Rimfree“ Technologie. Hier gibt es weder Schürze noch Spülrand, und somit keine schwer zugänglichen Stellen in welchen sich Bakterien und Keime tummeln können. Auch bei der Wassermenge gibt Keramag 4,5l pro Spülung an und ist somit ebenso umweltfreundlich, wie die Variante von Duravit.
Der Dritte und Letzte im Bunde ist die DirectFlush Technologie von Villeroy und Boch. Hier gibt es keinen Spülrand, aber eine Schürze, bis zu welcher die Spülung das Innenbecken mit Wasser spült. Die Schürze dient lediglich dazu, das Wasser so zu führen das kein Tropfen das WC verlässt. Auch diese Form des spülrandlosen WC reinigt das komplette WC rückstandsfrei, allerdings ist der DirectFlush laut Herstellerangeben mit 3- 4,5l pro Spülung die umweltfreundlichste Hygienevariante.

Im Großen und Ganzen muss jeder selber entscheiden, welches spülrandlose WC ihm am besten gefällt, denn hygienisch, pflegeleicht und einfach sauber zu halten sind alle drei Spültechnologien. Bleibt also nur noch die Frage des Designs, und diese muss sich jeder für sein persönliches WC selber stellen und beantworten. 

About Tom Müller

Tom Müller
Empfohlene Beiträge × +