Aktuelles Thema

Badezimmer Life Hack oder Flop?

Schaffen diese Tipps wirklich langfristig Ordnung im Bad?

Es gibt unzählige Tipps, die uns das Leben einfacher, angenehmer und schöner machen sollen. Auch rund um das Badezimmer gibt es günstige Tipps und Tricks, wie man dem Chaos im Badezimmer Herr oder Frau werden soll, aber mal ehrlich, was taugen diese Life Hacks eigentlich?

Weinflaschenregal als Handtuchalter
Ein fragwürdiger Trick, den wir da gelesen haben, ausgefallen ja, aber praktisch eher nicht und vor allem wie lange wird das Weinregal der Feuchtigkeit im Badezimmer standhalten?
Auf den ersten Blick ein toller Tipp, aber wenn man mal genauer drüber nachdenkt, was so ein Weinregal kostet und wie lang es dann hält?

Gästehandtücher gerollt im Brotkorb
Stylisch und ein echter Hingucker, keine Frage, aber nur solang, wie eure sauber, eingerollten Gästehandtücher ordentlich sortiert und vollzählig im Korb klemmen, sobald die ersten entfernt wurden gehen die anderen auf und bieten keinen tollen Anblick mehr.
Ganz nebenbei sind Weinregale nicht für die hohe Feuchtigkeit im Badezimmer ausgelegt und auch nicht jedes Körbchen hält das aus, was zur Folge hat, dass diese schnell kaputt gehen.
Egal ob Weinflaschenregal oder Körbchen, hier gibt es von uns ein ganz klares NEIN!
Wesentlich stylischer ist doch ein Handtuchhalter, wie es ihn von Keuco für 6 Gästehandtücher gibt. Hier habt ihr die Möglichkeit zum einen den Handtuchhalter wie ein Regal an die Wand zu schrauben, zum anderen 6 gerollte Handtücher einzuklemmen und auch wenn das erste das dritte oder das unterste entnommen wird, bleiben die anderen immer noch formschön im Halter, ganz im Gegenteil zum Körbchen. Ihr seht nicht jeder „Life Hack“ ist tatsächlich alltagstauglich.

Weiter geht es mit dem Besteckkasten im Waschtischunterschrank
Klingt im ersten Moment super und nach einem tollen Tipp, aber habt ihr das mal probiert? Entweder der Besteckkasten ist zu groß oder zu klein für die Schublade. Ist er zu groß, hat sich das ganze direkt erledigt, ist er zu klein, rutscht er hin und her, Dinge verschwinden hinter oder unter ihm. Kurzum, er passt nicht. Wesentlich einfacher ist es da auf ein passendes Badezimmerordnungssystem für den Waschtischunterschrank zuzugreifen. Diese gibt es meist direkt passend zum Unterschrank dazu, sie rutschen nicht hin und her und helfen, die Schublade sauber zu unterteilen.
Auch hier überzeugen die Life Hacks nicht!

Nächster Hack: Metallbrett für Haarklammern und Pinzetten
Mega praktisch, aber nur wenn ich all das immer wieder bewusst an dieses Brett klemme, da sind die zahlreichen Magnetleisten in den Spiegelschränken z.B. von Villeroy und Boch doch wesentlich praktischer und das Beste ist, die Leiste verschwindet optisch, sobald ich die Spiegelschranktür schließe. Also auch dieser angeblich so tolle Life Hack ist langfristig eher unpraktisch.
Kurzum, die meisten Life Hacks, die wir in den zahlreichen Magazinen und YouTube Kanäle finden, mögen zwar auf den ersten Blick toll wirken, sind aber langfristig eher unpraktisch und längst überholt!


Fazit: macht man sich beim Einrichten des Badezimmers Gedanken, welche Funktionen man von Badaccessoire erwartet und was man benötigt, sind Badezimmer Life Hacks völlig unnötig!

About Tom Müller

Tom Müller
Empfohlene Beiträge × +